Landesjahrgangsmeisterschaften der Schwimmer in Goslar

Am vergangenen Wochenende
(18.+19.11.23) fanden die Landesjahrgangsmeisterschaften der Schwimmer in Goslar statt. Für die SG Böhmetal hatte sich Alexander, Pascal Schröder (Jg.2010) über 50 Meter Freistil qualifiziert. Für Pascal war es der erste Start auf Landesebene, entsprechen aufgeregt ging er an den Start. In einem spannenden Rennen konnte er seine Qualifikationszeit von den Bezirksmeisterschaften in Uelzen, deutlich verbessern und freute sich über einen achtbaren 24. Platz unter 58 Startern, in sehr guten 0:31,40 Sekunden.

 

 

 

 

Landesmeisterschaften der Schwimmer auf der Kurzbahn im Stadionbad Hannover

Am 04./05.11.2023 ging es für die einige Schwimmer der SG Böhmetal zu den Landeskurzbahnmeisterschaften nach Hannover. Für die Einzelstarts hatten sich im Vorfeld Nele Knoke (1998), Mika Gümmer (2003) und Nils Wolkenhauer (2000) qualifiziert.

Stark präsentierte sich wieder einmal Neele Knoke über die Brustschwimmstrecken. Nach einem sehr guten Vorlauf über 50 Meter Brust (0:33,91) erreichte sie als siebente den Endlauf. In einem spannenden Rennen gelang ihr dort noch eine Verbesserung (0:33,90) auf Platz sechs.

Über die 200 Meter Brust sicherte sie sich Platz zehn in 2:48,99. Ihren abschließenden Einsatz über 100 Meter Brust musste sie krankheitsbedingt leider absagen.

Mika Gümmer hatte sich über 50 Meter Schmetterling qualifiziert und erreichte Platz 48 (0:27,73) in einem starken Teilnehmerfeld.

Niels Wolkenhauer überzeugte in guten 0:30,04 über die 50 Meter Rückenstrecke mit Platz 33.

Im Stadionbad Hannover: v.l. Dorothee Allermann, Neele Knoke, Alexander Coors, Lars Jonas Etterling, Niels Wolkenhauer , Mika Gümmer und Trainer Michael Hanisch

Die 4 x 50 Meter Freistilstaffel Mixed konnte in der Besetzung Mika Gümmer (0:25,79), Dorothee Allermann (0:30,91), Niels Wolkenhauer (0:26,10) und Neele Knoke (0:27,99) mit einem guten zehnten Platz (1:50,65) überzeugen.

Die 4 x 50 Meter Freistilstaffel männlich schlug sich ebenfalls achtbar und belegte in der Besetzung Niels Wolkenhauer (0:26,44), Alexander Coors (0:27, 69), Lars Jonas Etterling (0:29,70), Mika Gümmer (0:25,77) Platz elf in 1:49,60.

Insgesamt zeigte sich Cheftrainer Michael Hanisch zufrieden mit den Leistungen und hofft auf weitere gute Ergebnisse in den nächsten Wettkämpfen.