VK Kassel 15-12-19

Auszug aus der Walsroder Zeitung vom 19. Dezember 2019

„Italienische“ Vorbereitung sorgt für Medaillen-Regen

SG Böhmetal beim 45. Adventsschwimmen in Kassel erfolgreich

Das Team der SG Böhmetal in Hameln (v.l.): Trainer Michael Hanisch, Annike Ehlers, Niels Wolkenhauer, Mika Gümmer, Jack Rosner und davor Marike Hollemann.

WALSRODE. Zum letzten Wettkampf des Jahres ging es für die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Böhmetal nach Kassel. Die traditionelle Veranstaltung fand nun schon zum 45. Mal statt und bietet gleichzeitig einen Einstieg auf die Langbahnsaison (50 Meter).
Schon einen Tag früher angereist, nutzte das Team die Gelegenheit zum Besuch  des Kasseler Weihnachtsmarktes, mit einem anschließenden gemütlichen Essen beim Italiener. Diese Vorbereitung schien optimal zu sein, denn am Wettkampftag überzeugten die Aktiven mit einer Flut von neuen Bestzeiten und hervorragenden Platzierungen.
Die fünf Böhmetaler Aktiven, allen voran Mika Gümmer und Nils Wolkenhauer, warteten mit einer makellosen Bilanz auf. Die beiden ließen ihre Konkurrenz bei allen Einsätzen in ihren Jahrgängen hinter sich und erzielten etliche neue  Bestzeiten. Mika Gümmer (2003) gewann über 50 Meter Freistil (0:26,39 Minuten), 100 Meter Freistil (0:56,45), 200 Meter Freistil (2:05,94), 50 Meter Schmetterling (0:28,06), 100 Meter Schmetterling (1:02,32) und 200 Meter Lagen (2:24,72).
Niels Wolkenhauer (2000) gewann über 50 Meter Rücken (0:30,41), 50 Meter Brust (0:34,97), 50 Meter Freistil (0:26,56) und 50 Meter Schmetterling (0:29,31). Auch die Ergebnisse von Annike Ehlers (2002) konnten sich sehen lassen: Platz eins  über 200 Meter Lagen (3:07,78), Zweite über 50 Meter Brust (0:40,93), 100 Meter Brust (1:31,09), 50 Meter Rücken (0:37,03) und 50 Meter Schmetterling (0:35,75) sowie ein dritter Platz über 50 Meter Freistil (0:31,03) sorgten für Zufriedenheit bei ihren Trainern.
Aber auch die beiden Jüngsten im Team machten ihre Sache gut: Marike Hollemann (2009) belohnte sich mit einer Bronzemedaille über 50 Meter Freistil (0:48,37), Platz vier über 50 Meter Brust (0:57,35) und 50 Meter Rücken (0:53,50), Platz fünf über 100 Rücken (2:03,15) und Platz acht über 100 Meter Freistil  (1:50,07). Obendrein konnte sie bei allen Einsätzen eine neue Bestzeit erzielen.
Jack Rosner (2009) erreichte bei seinen Einsätzen ebenfalls ausnahmslos neue
Bestzeiten. Platz sechs über 100 Meter Brust (2:16,81), Platz sieben über 50 Meter
Freistil (1:04,41) und Platz acht über 50 Meter Brust (1:00,88) waren seine gute Bilanz.
Das Trainerteam der SG Böhemtal resümierte dann auch einen sehr guten Einstand in die Langbahnsaison auf der 50 Meter-Bahn und freut sich auf ruhige, wettkampffreie Tage über den Jahreswechsel.